RTL2 kopiert mit “Promis suchen ein Zuhause” VOX

Promis sind ständig unterwegs. Bei diesem ganzen nervigen Jetset-Leben :) brauchen sie einen Ruhepol. Den finden sie meistens Zuhause. Doch was tun, wenn man das perfekte Eigenheim noch nicht gefunden hat? “Promis suchen ein Zuhause” begleitet auch in dieser Folge drei Prominente bei der Jagd auf das perfekte Domizil: Moderator Harry Wijnvoord, Schauspieler Rocco Stark und Businessfrau und Designerin Nadja Atwal.

Rocco Stark will in München ein neues Zuhause finden. Für die Filiale seiner Boutique in der bayerischen Hauptstadt sucht er dort nach einem Zweitwohnsitz. Sein Freund und Geschäftspartner Lars begleitet ihn bei der Suche nach der perfekten Wohnung. Allerdings erweisen sich die Wohnungen als nicht ganz so optimal. Wie wird der Schauspieler reagieren? Weiterlesen

Köln: Belgisches Viertel feiert “Chic Belgique”

copop_A2_chicB_rz.indd

Am 23.08 ist es wieder soweit: Das belgische Viertel feiert zum sechsten Mal das “Chic Belgique”-Fest, in dessen Rahmen Fashion Stores zum Club umfunktioniert werden. Seit 2004 machen die Geschäfte des Trendviertels schon gemeinsame Sache und stellen neben einer Print-Ausgabe jährlich auch mehrere Events auf der Beine. So auch in diesem Sommer. (Wenn man ihn noch so bezeichnen kann :) ) Weiterlesen

Taylor Swift kündigt neues Album an

Die Rekordsängerin meldet sich mit einem neuen Album zurück und legt zum ersten Mal ein reines Pop-Album vor! “1989″ – benannt nach ihrem Geburtsjahr – wird am 28. Oktober veröffentlicht und kann ab sofort vorbestellt werden. Die erste Single “Shake It Off” feierte Weltpremiere und ist ab sofort als Download erhältlich. Auch der Videoclip wurde bei einem exklusiven Yahoo!-Livestream-Event von Taylor Swift vorgestellt. Weiterlesen

Köln: Online-Petition für eine würdevolle Wiederherstellung des Ebertplatzes

Der Ebertplatz, einst der Anfangsteil des Deutschen Rings (heute Theodor-Heuss-Ring), zeichnete sich durch die für die Gründerzeit typische Gartenarchitektur mit Springbrunnen aus. Nachdem der im Krieg unversehrte Ebertplatz umgestaltet worden war, gilt er in den letzten Jahrzehnten als Beton-Schandfleck der Stadt. Umbaupläne gerieten aus finanziellen Gründen ins Stocken und eine an den ursprünglichen Zustand angelehnte Gestaltung ist nicht gewiss.

Durch die Zerstörung im 2. Weltkrieg, sowie durch die rigorose Beseitigung von Gründerzeit-Architektur und Plätzen nach dem Krieg, hat die Stadt Köln viel des einstigen Glanzes verloren. Eine punktuelle Wiederherstellung scheint angebracht. Im Falle des Ebertplatzes bietet sich in Anbetracht der ohnehin geplanten Umgestaltung die Chance, den alten, stilvollen Platz, als Stätte des Flanierens und der Erholung wiederzubeleben.

Nun soll eine Online-Petition dafür sorgen, dass man sich der Neugestaltung annimmt. Die einen setzen sich für eine hochmoderne Architektur ein. Die anderen bevorzugen es gemütlich und gediegen. Ich bin der Meinung: Alles ist besser als der Status Quo. Ob der Ebertplatz zu einem 2. Brüsseler Platz  oder zu einem 2. Eifelplatz wird, ist mir ganz egal, die Hauptsache ist, man kümmert sich.

Mittlerweile haben 1.626 Unterstützer unterschieben. Benötigt werden 5.000. In 20 Tagen (Stand 18.08) läuft die Frist ab.

YouTube-Star Bibi von “BibisBeautyPalace”: Meine Karriere verlief am Anfang schleppend

YouTube_Square

Mit weit über 900.000 Abonnenten ihres Channels “BibisBeautyPalace” ist Bianca “Bibi” Heinicke Deutschlands erfolgreichste YouTuberin. Dabei hat sie mit einem solchen Erfolg überhaupt nicht gerechnet. “Gerade am Anfang lief es schleppend”, verrät die Clip-Queen im Exklusiv-Interview mit “BRAVO”. “Aber als dann die ersten Abos und Kommentare kamen, dachte ich: Boah, wenn ich irgendwann 1.000 Abonnenten hätte, wäre das super!” Weiterlesen

Palina Rojinski: “Man lernt, mit bestimmten Blicken der anderen besser umzugehen”

Moderatorin Palina Rojinski (29) erzählt in der neuen “GRAZIA”, wie sie verstörten Anrufen ihrer Mutter entgegen wirkt, wenn sie im Fernsehen mal wieder krass abgegangen ist: “Um dem zuvorzukommen, schau ich mir die Sachen oft gemeinsam mit meinen Eltern an, so kann ich sie vorsichtig heranführen.” Und bis jetzt sind ihre Eltern stolz auf sie: “Sie haben mir noch nie gesagt, dass es unter aller Sau ist, was ich da im Fernsehen mache.” Zu ihrer Vorliebe für quietschbunte Outfits sagt sie: “Von jedem Outfit, das ich mir überlege, muss ich noch mal 50 Prozent abziehen, damit es fernsehtauglich ist.” Weiterlesen