Blick auf Köln Poll

Restaurant in Köln Poll: Rhein und Wiese

Wir Kölner haben an sich nicht viele Ansprüche. Wir lieben den Genuss, das Beisammensein, das Feiern. Wir brauchen in der Regel kein 3 Sterne Essen, um vom Hocker zu fallen. Was wir aber brauchen: etwas, das uns gute Laune macht. Kommt man an dem Restaurant Rhein und Wiese in Köln Poll an, ist schnell klar, was fasziniert: der Blick und das Kölle Gefühl.

So modern und international die eine Seite Kölns ist, so dreckig und wenig vorzeigbar ist die „Schäl Sick“. Ein Teil dieser Seite ist Poll. Bekannt für die Pollern Wiesen, Festivals und House Musik hat sich das Veedel vom Hunde Place To Be zum aufstrebenden „Szene Treff“ gemausert – zumindest, wenn draußen Temperaturen über 25 Grad anzutreffen sind.

Im Bezug auf das kulinarische Level ist Poll noch das, was es vor 10 Jahren auch schon war. Es gibt wenige Restaurants. Und die, die es gibt, existieren alleine aufgrund des tollen Blicks auf die Kranhäuser Kölns.

Aber wie ihr mich kennt: Ich liebe es, neue Bars, Bistros oder Restaurants auszuprobieren. Eins davon war diese Woche dran: das Rhein und Wiese.

Von außen nicht als Restaurant erkennbar, haut einen der Innenraum nicht um. Einfach gehalten wirkt das Restaurant wie ein Tennisheim, in dem es Tortellini a la Nonna gibt. Traut man sich auf die Terrasse, ist man positiv überrascht von einem Ausblick, der jedem Kölner das Herz höher schlagen lässt.

Schaut man auf das Menü, ist man zunächst überrascht, da man als Kölner nicht unbedingt mit Südtiroler Küche rechnet. Die Karte ist übersichtlich, aber hört sich durchaus appetitlich an. Ich hatte nicht den Eindruck, dass man hier nach Großem strebt. Die obligatorischen Pellkartoffeln mit Salat uns Quark waren natürlich auch dabei.

Fazit

Die Knödel mit Krautsalat waren wirklich lecker und wirkten entweder selbst gemacht, oder gut abgeschmeckt. Die Pellkartoffeln mit Quark und Salat…na ja, es waren Pellkartoffeln mit Quark und Salat. Ich für meinen Teil finde es schade, dass man nicht nach Größerem strebt und über den Tennisheim Rand hinausschaut. Es hätte sicher Potenzial.

Foto by Flickr CC Lizenz Robert Brands

Schreibe einen Kommentar