Collien Ulmen-Fernandes: lieber ausschlafen, als noch ein Baby

Collien Ulmen-Fernandes (33) erhält tolle Job-Angebote und führt mit dem TV-Star Christian Ulmen (39) seit 2011 eine glückliche Ehe. Warum beides so gut funktioniert, verriet sie jetzt dem People-Magazin Closer: „Wir sehen uns meistens nur beim Koffer-ein-und-auspacken.“ Beide kommen einfach nicht dazu, sich zu streiten. Ein zweites Kind wünscht sich die beliebte Moderatorin und Schauspielerin momentan nicht. „Unser Kind hat große Schlafprobleme und wacht auch heute noch alle ein, zwei Stunden auf. Ich freue mich also erst einmal darüber, wenn ich endlich mal wieder durchschlafen kann“, erzählt sie im Gespräch.

Auch wenn ich sie als Person nicht mag, kann ich ihre Einstellung durchaus verstehen. Denn ein Kind zu bekommen und dieses mit der Karriere vereinbaren zu können, ist sicherlich kein Zuckerschlecken. Da haben schon ganz andere Beispiele gezeigt.

Frauen, die erstmal kein kein weiteres Kind wollen, werden schnell als Emanze abgetan, dabei finde ich genau das sehr verantwortungsbewusst. Denn sie beschäftigen sich mit der Konsequenz, die vor allen Dingen das Kind zu spüren bekommt. Viel zu oft kommen Kinder auf die Welt, weil sich die Eltern nicht im Klaren sind, welche Folgen das Ganze hat. Insofern: Daumen hoch für so viel Mut!

Schreibe einen Kommentar