Das Neptunbad so wie es heute aussieht

Besuch im Neptunbad: So spa(r)st Du Dir Kraft

Passend dazu, dass sich mein Akku dem Faktor 0 nährte, lud mich das Neptunbad ein, neue Energie zu tanken und mich neben plätscherndem Wasser zu sonnen. Erst einmal DANKE dafür! Ich habe es sehr sehr genossen und komme jederzeit gerne wieder. Nun aber zum Wesentlichen. Was kann das Neptunbad was andere „SPAs“ nicht können?

Das alte Neptunbad
Das alte Neptunbad

Foto by Wikipedia Commens

Das Gebäude

Für mich ist das Gebäude des Neptunbads das beeindruckendste Gebäude einer Therme, das ich kenne. Mitten im Trubel der Köln Ehrenfelder Venloer Strasse wirkt das Neptunbad wie eine Oase im Großstadtdschungel. Mit einer Fläche von 5.000 Quadratmetern bietet das Kölner Bad eine große Fläche und eine Vielzahl an Möglichkeiten. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sich hier auf den Fuß tritt, ist relativ gering. 🙂 Architektur, Geschichte und ganz wichtig – Erhaltung der Historie und Einrichtung – Daumen nach oben! 🙂

Fitness, Sauna & Co.

Ich bin ganz ehrlich. Ich habe den Fitnessbereich nicht getestet, da ich in einem anderen Studio angemeldet bin. Viele meiner Freunde und Bekannten sind hier angemeldet und bislang habe ich nur Gutes über den Fitness Bereich gehört. Man erhält jede Menge Anleitung, wird aber auch nicht gestalked, wenn man einfach nur seine Runden auf dem Laufband absolvieren möchte. Ich finde auch hier wieder die Atmosphäre besonders beeindruckend. Die Großzügigkeit und die hohen Decken sind einmalig und mit keinem 0-8-15 Fitnessstudio zu vergleichen. Allerdings muss man auch sagen, dass sich auch nicht jeder leisten kann, mindestens 16 Euro pro Woche für Fitness zu investieren. Aber es wird ja keiner gezwungen. 🙂

Ich liebe SPA und Wellness, bin allerdings kein wirklicher Sauna Fan im eigentlichen Sinne. Da mein Kreislauf schnell schlapp macht, gehe ich nur in Saunen unter 80 Grad und zu Aufgüssen kriegt mich keiner – auch wenn ich das sehr schade finde. 🙁 Was ich im Neptunbad wirklich super finde, sind die verschiedenen Saunabereiche im Neptunbad. Jede einzelne Area macht eine ganz eigene Welt auf. Ob die asiastisch angehauchte Saunalandschaft, die Zen Gärten oder die Dachterasse – alles ist sehr geschmackvoll eingerichtet, sehr sauber und man fühlt sich durch und durch wohl ohne sich zu langweilen.

Wie ihr seht, ich bin begeistert und finde daher auch die Preise völlig in Ordnung:

Saunabereich

Montags bis freitags

  • 2 Stunden 19,00 €
  • 4 Stunden 25,50 €
  • Tageskarte 31,50 €

Samstags, sonntags, feiertags & Weihnachtsferien

  • 2 Stunden 21,50 €
  • 4 Stunden 28,50 €
  • Tageskarte 34,00 €

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß, Erholung und noch ein Tipp von mir: Unbedingt etwas essen gehen! Der vegetarische Burger mit Süßkartoffelpommes war großes Kino! 🙂

Foto by Wikipedia Commons

Ein Gedanke zu „Besuch im Neptunbad: So spa(r)st Du Dir Kraft

Schreibe einen Kommentar