Apple soll Schweizer Bahnhofsuhr kopiert haben

 

Auch wenn mein iPhone 3GS mir momentan erscheint wie eine Telefonzelle, angesichts dessen, dass iOS 6 in meiner Welt keine Rolle spielt, ist der Launch natürlich auch an mir nicht spurlos vorbei gegangen. Besonders lustig empfand ich, dass die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) von Apple eine finanzielle Abgeltung verlangen. Die iPad-Uhr sehe angeblich haargenau so aus, wie die berühmte Bahnhofsuhr der SBB. Den roten Sekundenzeiger habe man sogar detailgetreu übernommen. Apple verwendet das Design für die Zeit- und Wecker-Funktion im iPad.

Zwar freue man sich über die große Begeisterung seitens Apple, allerdings handele es sich hier um eine unautorisierte Nutzung. Das sagte der SBB-Sprecher Christian Ginig gegenüber dem Schweizer Tagesanzeiger.

Der SBB allein gehöre die Marken- und Urheberrechte der Bahnhofsuhr. Nun will die SBB Kontakt zu Apple aufnehmen. Man strebe eine „rechtliche und finanzielle Lösung“ an. Apple Schweiz erteilte keine Auskünfte. Die amerikanische Firmenzentrale sei dafür zuständig.

Schreibe einen Kommentar